Programm – Samstag 28. März 2015

Ist Bio besser? – Veranstaltungen zum besseren Geschmack


Schmeckt Bio besser?
14.00, Kräuter- und Genussbauernhof Mühlhof, Vorderschneeberg 13a, Bad Hofgastein

Moderierte Bio-Produktverkostung in fünf Kapiteln (Gemüse-Milch-Käse-Fleisch und Wurst-Destillate). Von und mit Jürgen Schmücking, Bioberater und Autor. Jürgen Schmücking leitete das Weinmarketing bei Bio Austria, führte Marketing-Projekte für die österreichische Bio-Gastronomie und vertrat österreichische Bio-Winzer auf internationalen Messen. Er entwickelte mit Rudi Knoll das erste umfassende Verzeichnis österreichischer Bio-Gourmetprodukte und steuert als Autor seine Erfahrungen zu den wesentlichen Fachpublikationen Österreichs bei. Er ist gelernter Sommelier und Käsesommelier. Mit Schmücking hat „Anständig Essen“ den wohl befugtesten Bio-Experten für die Verkostungsveranstaltung gewonnen.

Beschränkte Teilnehmerzahl. Unkostenbeitrag: 20 Euro
Reservierung: Anständig essen 2015


Was macht Biowein außergewöhnlich?
17.00 Weitmoser Schlössl, Schlossgasse 14, Bad Hofgastein

Konventionelle Weine treffen Bioweine aus der Nachbarschaft. Moderierte Weinverkostung. Vergleich ähnlicher Herkünfte und Lagen.
Von und mit Eduard Tscheppe, Winzer („Gut Oggau“) und Bio-Weinhändler. Eduard Tscheppe stammt aus der gleichnamigen Winzerdynastie in der Südsteiermark. Nach seiner Hochzeit mit Stefanie Eselböck gründete er „Gut Oggau“, ein Weingut, das strikt nach den Kriterien der Demeter-Zertifizierung geführt wird und mit eigenwilligen, charaktervollen Weinen auf der ganzen Welt Erfolg hat. Er ist Mitbegründer des österreichischen Ablegers der Bioweinmesse „Raw“ und wird besondere Beispiele für mehr und weniger gelungene Bioweine nach Gastein bringen und sich auch mit der Mystifizierung der Orange Wines auseinandersetzen.

Beschränkte Teilnehmerzahl. Unkostenbeitrag: 25 Euro
Reservierung: Anständig essen 2015


Das Gasteiner Bio-Menü.
19.00 Weitmoser Schlössl, Schlossgasse 14, Bad Hofgastein

Meistermenü, zubereitet aus lokalen Bioprodukten. Weine von Gut Oggau.
Von Konstantin Filippou (Restaurant „Konstantin Filippou“, Wien, 1 Michelin-Stern, 18 Gault-Millau-Punkte). Konstantin Filippou ist der aktuelle Shootingstar der Wiener Spitzengastronomie. Der Grazer mit griechischen Wurzeln war Küchenchef im legendären Novelli, bis er 2013 sein eigenes Restaurant „Konstantin Filippou“ eröffnete und auf Anhieb mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Sein eigenwilliger, kunstvoller Küchenstil baut auf hervorragende Grundprodukte auf. Filippou wird in Gastein vor allem regionale Bioprodukte verarbeiten.
Beschränkte Teilnehmerzahl. Unkostenbeitrag: ca. 80 Euro
Reservierung: Anständig essen 2015